ACDC 2014 @ James MinchinAC/DC werden am 8. Februar bei der Grammy-Zeremonie in Los Angeles auf der Bühne stehen – zum ersten Mal seit dem Ausscheiden von Malcolm Young.

Bei der diesjährigen Vergabe der Grammys werden sich AC/DC erstmals live ohne ihren langjährigen Rhythmusgitarristen Malcolm Young beweisen müssen. Der 62-Jährige war bereits vor den Aufnahmen zu ROCK OR BUST wegen einer Demenzerkrankung aus der Band ausgeschieden. Sein Neffe Stevie Young ist für ihn eingesprungen.

Unklar ist noch, wer das Schlagzeug bedienen wird. Drummer Phil Rudd muss sich weiter wegen Morddrohung vor Gericht verantworten, ihm drohen sieben Jahre Haft. Rudd sieht darin aber offenbar kein großes Problem: „Ich werde wieder mit AC/DC arbeiten – und es ist mir egal, wem das gefällt und wem nicht.“

Die 57. Grammy-Verleihung findet im Staples Centre in Los Angeles statt. Neben AC/DC treten Madonna, Ed Sheeran, Ariana Grande und Eric Church auf.