Axl acdcAxl Rose absolvierte sein erstes Konzert als Aushilfssänger bei AC/DC. Seht hier die besten Videos der Show in Lissabon.

Am vergangenen Samstag zeigten sich AC/DC seit dem gesundheitsbedingten Ausstieg von Brian Johnson erstmals live auf einer Bühne. Als Ersatzsänger präsentierten sie Guns N‘ Roses-Frontmann Axl Rose, der noch immer wegen eines gebrochenen Fußes auf einem Stuhl sitzend auftreten musste. Davon und auch von vorangegangenen Anfeindungen einiger AC/DC-Fans ließ sich der aber nicht beeindrucken und lieferte (pünktlich!) eine begeisternde Show ab. Darüber waren sich die Besucher im „Passeio Marítimo de Algés“ einig.

Die insgesamt 22 Songs starke Setlist beinhaltete mit ›Riff Raff‹ sogar ein Stück, das die Band zuletzt mit Bon Scott 1979 vor einem Live-Publikum performt hatte, weshalb es eine Band gibt, die diese Nummer öfter coverte, als AC/DC sie selbst aufgeführt hat: Guns N‘ Roses, nämlich.

Setlist:
01. Rock Or Bust
02. Shoot To Thrill
03. Hell Ain’t a Bad Place To Be
04. Back In Black
05. Got Some Rock’n’Roll Thunder
06. Dirty Deeds Done Dirt Cheap
07. Rock’n’Roll Damnation
08. Thunderstruck
09. High Voltage
10. Rock’n’Roll Train
11. Hells Bells
12. Given The Dog A Bone
13. Sin City
14. You Shook Me All Night Long
15. Shot Down in Flames
16. Have A Drink On Me
17. T.N.T.
18. Whole Lotta Rosie
19. Let There Be Rock

Zugabe:
20. Highway To Hell
21. Riff Raff
22. For Those About To Rock (We Salute You)

Der Opener ›Rock Or Bust‹:

›Shoot To Thrill‹:

›You Shook Me All Night Long‹:

›Back In Black‹:

›Riff Raff‹:

Das sagten die portugiesischen Fans zu Axl/DC: