Axl Rose, AC/DCWährend AC/DC gerade mit Aushilfssänger Axl Rose ihre „Rock Or Bust“-Tour durch Europa fortsetzen, stellte sich Chris Slade auf Facebook den Fragen der Fans.

Auf die Aussage eines Fans, dass es sicher schlimm ist, ohne Brian Johnson weiterzumachen, entgegnete Slade: „Ja, das stimmt. Wir alle vermissen ihn.“

Auf die Frage nach der Zukunft der Band, schrieb Slade beruhigend: „Angus denkt keinesfalls daran, aufzuhören!“

Er selbst sei sehr zufrieden mit Axls Performance und freue sich darauf, ihn endlich ohne seinen Thron zu erleben: „Wir sind alle gespannt auf die Auftritte ohne seinen Stuhl. Lange kann es nicht mehr dauern.“

Slade stellt sich völlig hinter Rose: „Die Möglichkeit, AC/DC in diesem Line-Up zu sehen, ist einmalig. Natürlich wären wir alle überglücklich gewesen, die Tour mit Brian zu beenden. Doch er muss auf seine Gesundheit achten. Axl macht einen großartigen Job und die meisten stimmen da mit mir überein. Es war die richtige Entscheidung, die Tour mit ihm fortzuführen. Die Fans können entscheiden, ob sie die Shows sehen wollen oder nicht. Ich kann nur sagen, dass sie etwas verpassen, wenn sie nicht kommen.“

Ob Axl nach der Tour bei AC/DC bleibt, ist noch ungewiss. Er selbst hatte erst kürzlich angeboten, jederzeit auszuhelfen, wenn Angus ihn brauche.