Aerosmith: Trump soll die Finger von ›Livin‘ On The Edge‹ lassen

Aerosmith verbieten Trump, ihre Songs für seine Zwecke zu nutzen.

Da sagen Aerosmith entschieden Stop! Steven Tylers Anwalt soll einen Unterlassungsbrief ans Weiße Haus geschickt haben. Warum? Weil Donald Trump gefälligst aufhören soll, den Song ›Livin‘ On The Edge‹ bei seinen Veranstaltungen zu nutzen.

Der Brief bemängelt wohl vor allem, dass die Nutzung des Lieds durch Trump den falschen Anschein erwecken könnte, Tyler, Perry und Co. wären Unterstützer des amerikanischen Präsidenten.

Vorher hatten bereits The Rolling Stones und Queen einen Veto eingelegt. Auch sie wollten nicht mit Trump assoziiert werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here