91IK1JYRyUL._SL1500_Live-Album für alle 80er-Fans!

Metal aus Italien genießt leider einen recht zweifelhaften Ruf. Viele finden, dass die Südeuropäer oft ein Über-maß an Pathos und Kitsch an den Tag legen oder zu sehr versuchen, die gängigen Klischees in ihre Musik zu legen. Glücklicherweise ist das jedoch bei Arthemis beides nicht der Fall. Natürlich strotzt das Album vor Pathos, doch genau im Richtigen Maß und sehr authentisch. LIVE FROM HELL wurde beim Hard Rock Hell VII-Festival in Gwynedd, North Wales, im vergangenen November aufgezeichnet. Die Dynamik der acht mitgeschnittenen Songs bleibt gleichbleibend auf hohem Niveau, Frontmann Fabio Dessi und seine Bandkollegen bieten durch und durch hohe Qualität. Vom Opener ›Scars On Scars‹ bis zum letzten Stück ›Vortex‹ geben Arthemis alles und begeistern das walisische Publikum, was auf der Aufnahme auch deutlich zu hören ist. Wirklich Neues bietet dieses Album natürlich nicht, doch vor allem Fans des 80er-Jahre-Metals werden hier glänzende Augen bekommen.