Rocksmith_PlayStation3Echte Saiten statt Plastik.

Eine Konsole, ein Gitarrenimitat – dank erfolgreicher Videospielserien wie GUITAR HERO und ROCK BAND durften in den vergangenen Jahren selbst unmusikalischste Menschen bekannte Songs der Rockgeschichte „nachdrücken“. Der Haken: Wer in den richtigen Momenten die richtigen Tasten aktivierte, wurde auf dem Bildschirm gefeiert, konnte aber noch lange nicht wirklich Gitarre spielen.

ROCKSMITH ändert diesen Missstand nun, erfolgt hier doch die Steuerung mit einer echten Sechssaitigen: Mittels eines mitgelieferten Adapterkabels können Spieler jede beliebige E-Gitarre an Mac, PC, PlayStation 3 oder Xbox 360 anschließen und das Gitarrenspiel erlernen beziehungsweise bereits vorhandene Kenntnisse erweitern.
Zunächst erklärt ROCKSMITH Elementares wie Stimmtechniken, Plektrum- und Gitarrenhaltungen. Anschließend folgen zahlreiche Übungen. Durch präzise Spielverhaltensanalysen stellt sich das Programm auf die individuellen Schwächen und Stärken seiner Benutzer ein: Bitten Bildschirmhinweise anfangs nur zum Nachspielen einzelner Töne, fordern sie nach und nach Akkorde, Tremolo Picking, knifflige Tricks und makelloses Nachspielen kompletter Lieder ein.
Der Weg zum Erfolg fällt im Vergleich zu den eingangs erwähnten Mitbewerberprodukten steiniger aus. Schließlich versteht sich ROCKSMITH als anspruchsvolle Lernsoftware. Und das auch mit dicken Saiten, denn die Software enthält einen zusätzlichen Bass-Modus. Praktisch: Wer keinen Viersaiter besitzt, emuliert das Instrument einfach per Gitarre.

Für Belohnung und Motivation garantieren neben echtem Spielgefühl Mehrspieler-Modi (hier greifen Gitarristen und Bassisten auf Wunsch gleichzeitig in die Saiten), Mikrofon-Einbindung, pfiffige Minispiele, freischaltbare Kulissen, Gitarren, Verstärker und Effektpedale sowie eine höchst CLASSIC ROCK-kompatible Songauswahl: Von Bowie und Clapton über Franz Ferdinand, Interpol und Lynyrd Skynyrd bis zu den Stones, Strokes oder White Stripes geben sich alte und neue Helden die Ehre.