0090771524812Let’s Go Trippin’: der Surfer mit der Maschinengewehrgitarre.

Mögen die Strandjungen um Genius Brian Wilson auch weltweit als Erfinder des Surf Sounds gelten, die wesentlichen Impulse kamen schon ein wenig früher vom bis heute aktiven Dick Dale: Mit raffinierter Gitarrentechnik, die auf das Oud-Spiel eines Onkels zurückging, mit modifizierter Fender Stratocaster, getunetem Verstärker und voll aufgedrehtem Hallgerät nahm der Sohn eines Libanesen und einer Polin vieles vorweg, was Jimi Hendrix, Jimmy Page und Pete Townshend später einfach übernahmen. Mehrere Hits wie auch diverse LP-Renner konnte der agile wie aktive Surfer verzeichnen, die er für die Labels Deltone und Capitol einspielte. Für die SINGLE COLLECTION 61 – 65 sammeln sich auf zwei 180 Gramm LPs 28 Mono-Songs, darunter Klassiker wie ›Let’s Go Trippin’‹, ›The Wedge‹, ›Mr. Eliminator‹, ›Secret Surfin’ Spot‹ und der legendäre Themensong, der noch heute jedes seiner Konzerte eröffnet: ›King Of The Surf Guitar‹. Nicht fehlen darf natürlich auch jenes Kult-Instrumental, das Quentin Tarantino im Soundtrack von PULP FICTION verwendete und das Dick Dale & His Del-Tones ein hoch verdientes Comeback bescherte: ›Misirlou‹.