Foo Fighters @ Jens BeckerDave Grohl hat sich bei einem Auftritt in Schweden das rechte Bein gebrochen – und ist trotzdem auf die Bühne zurückgekehrt. Nun musste die Band ihre Shows beim Pinkpop Festival und in St. Gallen absagen.

Beim Foo Fighters-Gig im Ullevi-Stadion in Göteborg hat Dave Grohl eine einmalige Aktion geliefert. Der Sänger kehrte auf die Bühne zurück, nachdem er sich zuvor bei einem Sturz von derselben sein rechtes Bein gebrochen hatte. Der Unfall passierte beim zweiten Song des Abends, ›Monkey Wrench‹. Während der Erstversorgung spielten Grohls Kollegen einige Stücke, ehe der Chef, auf einem Stuhl vor dem Mikro sitzend, die Show beendete.

Nun haben die Foo Fighters allerdings bekannt gegeben, dass sie ihre Auftritte beim Pinkpop Festival (14. Juni) in den Niederlanden und in St. Gallen (16. Juni) wegen Grohls Verletzung absagen müssen. „Im Krankenhaus nach dem Konzert hat sich bestätigt, dass Dave sich mindestens eine Fraktur zugezogen hat“, erklärte die Band auf ihrer offiziellen Website. Auch die Shows im Londoner Wembley-Stadion (19. und 20. Juni) sind gefährdet, ebenso wie das Gastspiel beim Glastonbury Festival.

Kürzlich hat Grohl eine Fortsetzung der TV-Doku „Sonic Highways“ versprochen. Die bisherigen Folgen der Serie entstanden parallel zum gleichnamigen jüngsten Album der Gruppe aus Seattle.

Mit gebrochenem Bein kehrte Dave Grohl nach kurzer Pause auf die Bühne zurück: