Foo Fighters: Pop-Up-Show in Los Angeles

Foo Fighters PopUp-Show in Los AngelesUnd da waren sie plötzlich! Dave Grohl tauchte mit seinen Jungs in L.A. auf, um unbekannte Foo Fighters Song zu spielen.

Am Parkplatz des Hollywood Palladium in Los Angeles war gestern mehr los als gedacht. Nachdem Foo Fighter Drummer Taylor Hawkins mit seiner Coverband namens Chevy Metal die dort aufgebaute Bühne verließ, stand die Band Holy Shits in den Startlöchern.

Soweit so uninteressant, doch dass sich dahinter Dave Grohl und die anderen Fighters verbargen, überraschte die meisten Zuschauer sehr.

Das war aber noch nicht alles! Es gab sogar einen Gastauftritt von Queen-Drummer Roger Taylor für ein ›Under Pressure‹-Cover. Ebenso waren die zwei Bandfreunde Chris Shifflet und Pat Smear mit auf der Bühne.

Foo Fighters feat. Roger Taylor:

Grohl hieß das Publikum zum „Foo Fighters Nerd Heaven“ willkommen, da die Band ein paar ihrer eher unbekannteren Songs spielen wolle. Insgesamt gab es neun Raritäten zu hören, darunter auch Material, das noch nie live performt wurde. Trotzdem ließen sie es sich nicht nehmen, ihren Überraschungs-Auftritt mit dem Klassiker ›Everlong‹ zu beenden.

Foo Fighters live mit ›Everlong‹:

(Text: Michael Wolf)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here