SuperMarioGalaxy2Hüpferei in Perfektion.

Hier reist Nintendos bärtiges Maskottchen entgegen allen Gravitationsregeln durch kunterbunte Comic-Welten, sammelt auf der Jagd nach Erzfeind Bowser Münzen und Sterne ein, löst (Geschicklichkeits-)Rätsel und hüpft fantasievolle Gegner zu Mus. Zusätzlich zu Marios bewährter „Nach mehrmaligem Draufspringen gibt jeder Widersacher klein bei“-Mentalität kehrt der Italo-Klempner mit neuen (freischaltbaren) Kniffen, Kostümen und Kumpanen zurück. Der markanteste heißt Yoshi: Auf dem Rücken des Serienkennern seit zwei Dekaden bekannten Dinosauriers flitzt und schwebt Mario durch weitläufige Galaxien, zweckentfremdet ihn als Taschenlampe und Kampfgefährten. Von diesem Miteinander profitiert nicht nur der Einzel-, sondern vor allem der überarbeitete Zwei-Spieler-Koop-Modus. Auch das letztjährige NEW SUPER MARIO BROS. WII hat positiv abgefärbt: Die Level-Karte erstrahlt übersichtlicher, während häufigere 2D-Abschnitte das überwiegend dreidimensionale Jump’n’Run auflockern. Der Hilfe-Assistent hat ebenfalls Einzug gehalten, bleibt aufgrund perfekter Steuerung aber meist arbeitslos.