grave pleasures sonyDie Grave Pleasures, ehemals Beastmilk, haben den bisherigen In Solitude-Drummer Uno Bruniusson verpflichtet. Im Mai geht’s zusammen ins Studio.

Es tut sich was bei den Grave Pleasures: Zu Jahresbeginn hatte sich die bisher als Beastmilk bekannte Truppe einen neuen Namen verpasst, nun haben die Schweden (Bild unten v.l.: Valtteri Arino, Linnea Olsson, Uno Bruniusson, Juho Vanhanen, Mat McNerney) einen neuen Vertrag bei Sony Music unterzeichnet und sich mit Uno Bruniusson den ehemaligen In Solitude-Schlagzeuger geholt.

Im Mai werden die Aufnahmen zur nächsten Platte der Band beginnen, die im September erscheinen soll. Sänger und Songschreiber Mat McNerney verspricht ein „rohes, wildes und intensives Punk-Album“, das „jeden feuchten Bunker entzünden und jedes Stadion zum Einsturz bringen“ werde. Im Mai wird die Gruppe in Deutschland zu Gast sein.

Hier seht ihr die Termine:
29.05. Rock Im Revier – Arena Auf Schalke
31.05. Rockavaria – Olympiapark München