Guns N' Roses 1988 (mit Steven Adler)Die Stimmen über eine mögliche Reunion des klassischen Guns N‘ Roses-Line-Ups werden immer mehr und immer lauter. Neben unterschiedlichsten Quellen meldete sich jetzt auch der ehemalige Slash-Ersatz DJ Ashba zu Wort.

Die Gerüchteküche um eine mögliche Reunion des Original-Guns N‘ Roses-Line-Ups kocht langsam aber sicher über. Nachdem Ex-Velvet Revolver-Sänger Scott Weiland in dieser Woche ein solches Szenario für mehr als wahrscheinlich hielt, eine Freundin von Duff McKagans Frau Susan Holmes-McKagan sich in einem Interview (mit dem Satz „Ihr Mann und Guns N‘ Roses kommen zurück, Motherfuckers!“) zum Thema äußerte und der offizielle Twitter-Account der Band für große Fragezeichen sorgte, beteiligte sich heute auch noch Ex-Slash-Nachfolger DJ Ashba an den Mutmaßungen.

Über sein Facebook-Profil gab er zu wissen: „Gerüchte, Gerüchte, ich habe alles darüber gelesen! Ich persönlich würde liebend gerne sehen, wie die Original-Mitglieder wieder zusammenkommen. Hoffen wir für die Fans, dass es passiert!!“

Rumors, rumors, read all about it! Personally, I would love to see the original members of Guns N‘ Roses reunite. Let’s hope it happens for the fans!! 😉 ~ Much Love ~ DJA

Posted by Dj ASHBA on Freitag, 13. November 2015

 
Im August gaben Ashba und der weitere Gitarrist an Axls Seite, Ron „Bumblefoot“ Thal, ihren Ausstieg aus Guns N‘ Roses bekannt. Nur wenige Wochen danach verriet Slash in einem Interview die entscheidende Nachricht: Er und Axl seien wieder Freunde.

Ab Minute 1:50 „rutscht“ McKagan-Freundin Brandi Glanville das Geheimnis heraus:

 
Mit diesen kryptischen Tweets befeuern Guns N‘ Roses derzeit selbst den Kessel der Spekulationen: