guns n roses facebook videoDa wäre doch sicher auch noch genug für Izzy übriggeblieben…Guns N‘ Roses verdienten mit ihrer „Not In This Lifetime“-Tour bisher sage und schreibe fast 117 Mio. $ – und das in drei Monaten!

Die meisten Menschen werden wohl in ihrem ganzen Leben nicht so viel verdienen, wie Guns N‘ Roses in drei Monaten. Laut der Billboard-„HOT TOURS“-Liste der höchsten Tour-Einnahmen verdienten die reunierten Gunners Axl Rose, Slash und Duff McKagan mit ihrer „Not In This Lifetime“-Tour in einem Vierteljahr 116.835.698 Dollar – das entspricht 103.740.000 Euro!

Damit nahmen sie sogar mehr ein als Bruce Springsteen, der mit seiner aktuellen Tour bis jetzt „nur“ 33.632.390 Dollar einnahm – aber der Boss im Spielzzeit-Rekorde-Brechen ist er immer noch, wie wir bereits berichteten.

Hier die Top Ten der Top-Verdiener:
1. Guns N’ Roses – 116.835.698 $
2. Bruce Springsteen & The E Street Band – 33.632.390 $
3. Barbra Streisand – 26.638.090 $
4. Celine Dion – 24.689.892 $
5. Kenny Chesney – 17.926.699 $
6. Billy Joel – 8.871.419 $
7. Metallica – 5.158.790 $
8. Juan Gabriel – 3.482.694 $
9. Keith Urban – 2.770.077 $
10.Dave Matthews Band – 1.467.185 $

Am 04. September fand das erste gemeinsame TV-Interview von Bassist Duff McKagan und Axl Rose seit der Reunion statt. Darin meinte Rose, er wisse nicht genau, was er zum Thema Izzy Stradlin sagen solle.

Daraufhin meldete sich der frühere Guns N‘ Roses Gitarrist und Gründungmitglied Izzy Stradlin über seinen Twitter-Account zu Wort und erklärte, warum er nicht bei den Reunion-Shows dabei ist: Es war alles eine Frage der „nicht gerecht aufgeteilten Kohle“.

Naja, bei diesen Tour-Einnahmen wäre sicherlich trotzdem noch genug zum Überleben für Izzy herausgesprungen, oder?