steven adlerAm Mittwoch spielte Steven Adler, der kurz nach Bandgründung Schlagzeuger von Guns N‘ Roses wurde, zum ersten Mal seit 26 Jahren zwei Songs mit seinen alten Kollegen Axl, Slash und Duff.

Axl Rose kündigte ihn mit diesen schlichten Worten an: „Am Schlagzeug, ihr dürftet diesen Kerl kennen: Mr. Steven Adler!“ Was die Fans von Guns N‘ Roses in Cincinnati in der vergangenen Nacht dann geboten bekamen, war das, worauf die meisten von ihnen ganze 26 Jahre gewartet hatten.

1990 spielte Steven Adler, Schlagzeuger auf dem legendären Gunners-Debüt APPETITE FOR DESTRUCTION, zum letzten Mal mit seinen Kollegen, bevor er aufgrund seines aus dem Ruder gelaufenen Drogenkonsums die Band verlassen musste. Jetzt kehrte ein sichtlich glücklicher Adler – zumindest für die beiden Klassiker ›Out Ta Get Me‹ und ›My Michelle‹ als Gast-Drummer – zurück und begeisterte das Publikum. So zutreffend war der Name der derzeitigen „Not In This Lifetime“-Tour noch nie!

Seht hier ›Out Ta Get Me‹ mit Steven Adler:

Wild wurde vor den ersten Shows der ohnehin spektakulären Reunion von Axl Rose, Slash und Duff McKagan über die Stelle des Schlagzeugers spekuliert: Würde es Adler werden oder Matt Sorum, der das Original-Mitglied in den Neunzigern ersetzte? Am Ende wurde es Frank Ferrer.

Gerüchten zufolge könnte ein solches Gastspiel Adlers nun öfter passieren. Dann würde nur noch die Rückkehr von Rhythmus-Gitarrist Izzy Stradlin fehlen, um eine vollkommene Reunion perfekt zu machen.

Und so rockten die beinahe kompletten Ur-Gunners ihr ›My Michelle‹:

So sah der historische Spaß aus Stevens Sicht aus: