Ian+Hunter+-+You're+Never+Alone+With+A+Schizophrenic+-+LP+RECORD-446499Unschlagbares Duo: Ian Hunter und Mick Ronson auf dem Höhepunkt ihrer Kunst.

Als Ian Hunter 1979 YOU’RE NEVER ALONE veröffentlichte, war seine ehemalige Band Mott The Hoople schon Schnee von Gestern. Er hatte bereits drei Solowerke fertiggestellt, war in die USA emigriert und lieferte nun einen soliden Genre-Klassiker, der nicht nur einen spektakulären Auftritt beim WDR-Rockpalast nach sich zog, sondern zeitweilig sogar den baldigen Aufstieg in den Rock-Olymp vermuten ließ.

Möglich machte das vor allem David Bowies vielseitig talentierter Ex-Gitarrist Mick Ronson, der als Ian Hunters rechte Hand prägnante Arrangements für deftige Rocker wie ›Just Another Night‹, ›Wild East‹, ›Cleveland Rocks‹ und ›Bastard‹ zimmerte. Ganz ohne Melodramatik inszenierte Mick Ronson auch noch die geschmackvoll orchestrierten Balladen ›Ships‹ und ›Standin’ In My Light‹. Der Qualität des Albums förderlich war gewiss auch die absolut hochkarätige Studiobesetzung mit Pianist Roy Bittan, Bassist Gary Tallent und dem Schlagzeuger Max Weinberg von Bruce Spring­steens E Street Band, sowie Ex-Velvet-Underground John Cale.

Für die aktuelle, standesgemäße Neuausgabe als Doppel-CD wurden aus den unerschöpf-lichen Archiven noch fünf Bonus-Cuts sowie einige Live-Auf­zeichnungen aus Cleveland, Berkeley und London zutage gefördert.

Michael Köhler