Montag, Februar 18, 2019

Musik

Ryan Bingham American Love Song

Review: Ryan Bingham – AMERICAN LOVE SONG

EXILE ON MAIN STREET für Americana-Fans. Es ist nicht so, dass Ryan Bingham bisher stilistisch einfach einzuordnen gewesen wäre. Klar: Die große Klammer war der...
Tedeschi Trucks Band Signs

Review: Tedeschi Trucks Band – SIGNS

Das Southern- und Blues-Rock-Kollektiv ist erneut auf Höhenflug. Eine neues Album der Tedeschi Trucks Band ist allemal ein gutes Zeichen. Doch das hochtalentierte Ehepaar Su­­san...

Review: Carole King – TAPESTRY

LP-Klassiker des Laurel-Canyon-Sounds im Klappcover. Carole Kings Karriere startete, als sie, noch blutjung, gemeinsam mit Ehemann Gerry Goffin in New Yorks Broadway-Hitfabriken Evergreens der Highschool-Pop-Ära...
Prince Musicology

Review: Prince – MUSICOLOGY / 3121 / PLANET EARTH

His Purpleness kehrte – vorübergehend – in den Mainstream zurück. Mit gemischten Resultaten. Als dem vielleicht genialsten Musiker aller Zeiten Anfang der 90er der kreative...
Motorpsycho The Crucible

Review: Motorpsycho – THE CRUCIBLE

Make loud, not war. Erst knapp 18 Monate sind seit dem Vorgänger THE TOWER vergangenen, THE CRUCIBLE schließt daran optisch wie musikalisch an, ist jedoch...
Eric Gales The Bookends

Review: Eric Gales – THE BOOKENDS

Rage Against The Karma. Meine selbst auferlegte Regel: Benütze nie die Worte „Jimi Hen­drix“ und „Ex-Junkie“ in einer Eric-Gales-Rezension. Ups! Meine Regel ist sein Karma,...
Bob Mould Sunshine Rock

Review: Bob Mould – SUNSHINE ROCK

Immer weiter nach vorne: Bob Mould haut erneut ein Großwerk raus. Vor knapp zehn Jahren hat es bei Bob Mould Klick gemacht. Vorbei die Zeiten,...
3 Dayz Whizkey

Review: 3 Dayz Whizkey – COMMON BUZZARD BLUES

Regensburg. Rhythm. Blues. Nach über vier Jahren Pause, in denen sich Haupt-Songwriter T.G. Copperfield (dessen Soloplatte erscheint übrigens auch heute) ausgiebig auf Solo­pfaden ausgetobt hat,...
Werbung

Beliebte Artikel