Montag, Februar 18, 2019

CDs

Prince Musicology

Review: Prince – MUSICOLOGY / 3121 / PLANET EARTH

His Purpleness kehrte – vorübergehend – in den Mainstream zurück. Mit gemischten Resultaten. Als dem vielleicht genialsten Musiker aller Zeiten Anfang der 90er der kreative...
Motorpsycho The Crucible

Review: Motorpsycho – THE CRUCIBLE

Make loud, not war. Erst knapp 18 Monate sind seit dem Vorgänger THE TOWER vergangenen, THE CRUCIBLE schließt daran optisch wie musikalisch an, ist jedoch...
Eric Gales The Bookends

Review: Eric Gales – THE BOOKENDS

Rage Against The Karma. Meine selbst auferlegte Regel: Benütze nie die Worte „Jimi Hen­drix“ und „Ex-Junkie“ in einer Eric-Gales-Rezension. Ups! Meine Regel ist sein Karma,...
Bob Mould Sunshine Rock

Review: Bob Mould – SUNSHINE ROCK

Immer weiter nach vorne: Bob Mould haut erneut ein Großwerk raus. Vor knapp zehn Jahren hat es bei Bob Mould Klick gemacht. Vorbei die Zeiten,...
3 Dayz Whizkey

Review: 3 Dayz Whizkey – COMMON BUZZARD BLUES

Regensburg. Rhythm. Blues. Nach über vier Jahren Pause, in denen sich Haupt-Songwriter T.G. Copperfield (dessen Soloplatte erscheint übrigens auch heute) ausgiebig auf Solo­pfaden ausgetobt hat,...
Pictures Hysteria

Review: Pictures – HYSTERIA

Hymnisch, zart und mit offenem Visier: Diese Band setzt Emotionen frei. Die Hymne als Stilmittel des emotional aufgekratzten Mannes führt leider oft in die Kitschfalle,...
WIlle And The Bandits

Review: Wille & The Bandits – PATHS

Knackiges Intro. Der Erfolg der Retro- und Neo-Hippie-Jungs aus dem englischen Cornwall ist ein schlagender Beweis dafür, dass man als talentierte Rockband heutzutage nicht mehr...
The Specials Encore

Review: The Specials – ENCORE

Die Ghostown blüht wieder auf. Das Besondere am neuen Album der Specials ist nicht, dass es die Pioniere der 2-Tone-Bewegung aus den späten 70ern noch...
Werbung

Beliebte Artikel