Kings Of LeonTop-Band-Doku – nicht nur für Fans.

Sie nehmen kein Ende. Die Szenen, die im Gedächtnis bleiben. Da wäre ein Redneck aus der Followill-Sippe, der über einen unschlagbaren So-ckendeal bei einem Discounter parliert. Da wäre Gitarrist Matthew Followill, der in seiner Mercedes-Limousine über die unterschiedlichen Coolness-Levels in Nashville und New York aufklärt. Da wäre dieser unfassbare Hinterwäldler-Sumpf, aus dem diese Rock-Kapelle gekrochen ist – abgewrackte Holzhütten, meterbreite Mülllöcher im Erdboden und Unmengen an kaputten Südstaatenamerikanern. Klar, wusste der geneigte KoL-Fan schon seit Jahren um die Herkunft der Followills. Damit, dass die drei Wanderprediger-Söhne und ihr Cousin aber so richtig tief drinsteckten und zum Teil bestimmt immer noch -stecken, war aber definitiv nicht zu rechnen.
TALIHINA SKY ist fraglos einer der unterhaltsamsten, entlarvendsten Rockumentaries aller Zeiten.