Fleetwood Mac: Lindsey Buckingham nennt aktuelle Besetzung „Cover-Band“

Lindsey Buckingham GitarreDer Frust über seinen erzwungenen Abschied von Fleetwood Mac scheint immer noch tief zu sitzen bei Lindsey Buckingham. Er schießt vor allem gegen Stevie Nicks.

Lindsey Buckingham hat sich in einem neuen Interview mit „Stereogum“ zur aktuellen Situation bei Fleetwood Mac geäußert. So sieht er die momentane Besetzung mit den beiden Neuen Mike Campbell und Neil Finn als „eine Art Cover-Band“. „Stevie Nicks mag das gefallen, und dann ist es ja gut“, so Buckingham.

Das gebe ihm im Gegenzug die Möglichkeit, mit Leuten zu arbeiten, „denen wirklich wichtig ist, was ich mache, und nicht nur, mit Fleetwood Mac Geld zu machen“.

Die aktuelle Lage der Band sei Folge von Nicks‘ Handeln. „Ich muss den anderen vergeben, es geht um Stevie, die bedürftig ist nach einer bestimmten Art von Aufmerksamkeit und wohl auch nicht mit der Vitalität, die in mir steckt, konkurrieren will.“

Dennoch schließt Buckingham eine Rückkehr zu Fleetwood Mac nicht aus. „Wenn sie mich fragen würden, ob ich zurückkomme? Sicher!“ Denn der Sänger und Gitarrist hätte gerne „eine ordentliche Abschiedtournee, die das Vermächtnis, das wir zu fünft so ausdauernd aufgebaut haben, nicht untergräbt“. Und genau das geschehe gerade.

Aktuell sind Fleetwood Mac auf Nordamerika-Tour unterwegs, im Sommer steht ein Konzert in Berlin auf dem Programm. Buckingham ist seit seinem Rauswurf im April nicht mehr bei der Band.

5 KOMMENTARE

  1. Lindsey ist und bleibt der kreative Kopf! Mac ohne Lindsey ist ein Witz, wenn ich einmal von der Urbesetzung absehe, die ja nun gar nichts mit den Popgiganten ab 1977 zu tun hatten. Allerdings ist Lindsey ohne Mac ebenfalls schwer zu genießen……. schade…..

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here