DEF LEPPARD JOINTZurück in die 80s mit Def Leppard, Poison und Lita Ford.

An diesem Juniabend ist Sin City fest in der Hand des Hard Rock: auf der einen Seite der Stadt rocken die Scorpions und Tesla das Thomas & Mack Center auf der anderen macht die Rock Of Ages Tour halt. Bei der Wahl der Location geht der Punkt eindeutig an Def Leppard & Co. Hinter der Open Air Bühne des Amphitheaters schimmern die Vegas umgebenden Berge in der Abendsonne während Lita Ford das Rund betritt. In den gut 30 Minuten Spielzeit packt Frau Ford eine ordentliche Portion Energie und Hits. Als die Lichter des nahegelegenen Highways in der Dämmerung aufblitzen ist es Zeit für Poison. Die Band um Bret Michaels hat ihre liebe Not in ihrem einstündigen Auftritt möglichst viele Fan Favorites unterzubringen. Angestachelt vom Publikum dreht die achtziger Jahre Legende ordentlich auf. Auf diesen perfekten Gig folgen Def Leppard, die mit Bühnentechnik nicht geizen sondern ordentlich klotzen. Egal ob Sound, visuelle Umsetzung der Songs auf den fünf Videoleinwänden oder Spielfreude, die Band aus Sheffield räumt in allen Belangen gnadenlos ab. Trotz des Technikoverkills finden auch ruhige Momente ihren Platz im Set als Joe Elliott erst alleine und dann mit Band diverse Def Lep Klassiker im akustischen Gewand auf einem Roadcase sitzend präsentiert.