LORDI_NEWSDie meisten kennen nur ihre Masken und das dazugehörige Gruselimage: Seit Lordi im Jahr 2006 mit ›Would You Love A Monsterman?‹ den Eurovision Song Contest gewonnen haben, weiß zwar selbst die Lockenwickler-Lady aus dem Erd­geschoss, dass es die finnischen Truppe gibt, doch musikalische Wertschätzung erfahren Lordi von nur wenigen eingefleischten Rockfans. Was bedauerlich ist, denn die Band um Mr. Lordi alias Tomi Putaansuu ist musikalisch weitaus vielschichtiger, als mancher (Zufalls-)Hörer so denken würde. Das be-weist auch das aktuelle Lordi-Album BABEZ FOR BREAKFAST, das am 10. September auf den Markt kommt.

Geboten wird ein klassischer Riff-Mix, der Freunden von Kiss und Alice Cooper die Freudentränen in die Augen treiben wird. Und das nicht nur, weil Lordi es verstehen, ihre Songs mit einer fetten Portion Humor und Show-Einlagen aufzuladen – musikalisch verbeugt sich die Band tiiiiief vor den Classic Rock-Legenden. Daher haben die Finnen sich auch einen Produzenten ausgewählt, der sein Handwerk versteht: BABEZ FOR BREAKFAST ist unter der Ägide von Michael Wagener (Ozzy Osbourne, Alice Cooper) in Nashville/ Tennessee entstanden. Ziel der Band war es, ihre stilistischen Wurzeln zu reaktivieren, sich dabei aber dennoch einem zeitgemäßen Sound nicht zu verschließen. Ein Ansatz, der nach Ansicht von Mr. Lordi erfolgreich umgesetzt worden ist: „Das neue Material ist rockiger und melodiöser – aber dennoch haben wir die für uns typischen Horror-Elemente nicht vergessen. Jeder Song beinhaltet eine Menge Energie, Emotionen und Entertainment. Wir freuen uns darauf, mit dem Album auf Tour zu gehen und die Fans mit neuen Songs, Tricks und Outfits zu überraschen!“

TEILEN
Vorheriger ArtikelDweezil Zappa
Nächster ArtikelYoso