lucerGute Nachrichten von den Gællaghørs.

Nun gut, Gallagher ist nicht der Nachname der beiden Brüder Lasse und Anders. Was sie da aber mit ihrer Band Lucer auf dem aktuellen Album BRING ME GOOD NEWS zusammengebaut haben, macht sie schon zu einer dänischen Nachwuchsversion der beiden Oasis-Köpfe. Gemeinsam mit ihrem Drummer Jonathan Nørgaard lassen sich die Bøgemarks gerne von der Harmonie- und Melodieführung eines Noel und vom Nölen eines Liam – wohlwollend ausgedrückt – „inspirieren“. Auch wenn es den drei jungen Herren an Rau- und Breitbeinigkeit fehlt und sie diese durch eine weiche Hit-Tauglichkeit nach Art der Dandy Warhols (›Midnight Sun‹) ersetzen und sie sich zudem freche 80 Prozent des ›Brown Sugar‹-Riffs ausgerechnet für einen Song namens ›Something Original‹ leihen, tun sie dies auf einem selten hohen Niveau. Und hey, wenn man nach dem Durchhören einer jungen Platte einen Misch-Masch-Ohrwurm aus Versatzstücken von ›Little By Little‹, ›Lyla‹ und ›Rock’n’Roll Star‹ hat, muss das sicherlich nichts Schlechtes heißen.

Lucer
BRING ME GOOD NEWS
MIGHTY MUSIC
7/10