Vasquez, Matthew LoganDer Delta-Spirit-Sänger kann’s auch im Alleingang.

Mit seiner Band Delta Spirit hat sich deren Frontmann Matthew Logan Vasquez in den letzten zehn Jahren einen exzellenten Ruf unter den Fans des alternativen Americana-Rock erspielt. Nach einigen privaten Veränderungen (Heirat, Vaterschaft, Umzug von New York nach Texas) kommt er nun mit seinem Solodebüt um die Ecke. Auf dem tobt sich der gebürtige Kalifornier in Sachen Klangexperimenten so richtig aus, entfernt sich dankenswerterweise aber nie allzu weit von seinem angestammten Terrain. Das Erinnerungen an Neil Young und John Lennons beste Alleingänge wachrufende ›Maria‹ und das flotte, dabei atmosphärisch-psychedelische ›Personal‹ sind gleich zu Beginn der 41 Minuten gute Beispiele. Als weitere Höhepunkte gehen das melancholische, leicht verträumt anmutende, aber auch immer wieder von deftigen Gitarren-Riffs durchzogene ›I Bet It All‹, der wie eine Melange aus Nirvana zu NEVERMIND-Zeiten und Crazy Horse daherkommende Stampfer ›Everything I Do Is Out‹ und die Country-Ballade ›Black East River‹ durch. Ein gelungenes Werk, bei dem lediglich der allzu belanglos vor sich hin mäandernde Abschlusstitel ›Muerto Tranquila‹ etwas abfällt. Parallel erscheint übrigens – digital und/oder als Bonus zur Vinyl-Ausgabe des Albums – nun auch in Deutschland die von Vasquez noch vor dem Langspieler aufgenommene, ebenfalls empfehlenswerte EP AUSTIN.

Matthew Logan Vasquez
SOLICITOR RETURNS
DEVILDUCK/INDIGO
7/10