Negative_2010 @ Ville Juurikkala (1)Wer wird denn immer so negativ sein? Negative sind es, der Bummelwitz sei uns verziehen, jedenfalls nicht. Obwohl die Finnen sich auch auf ihrem neuen Album dem düsteren Rock verschrieben haben, stecken sie keineswegs den Kopf ins Glas oder verlassen nur nach Sonnen­untergang das Haus – wie auch das Foto beweist. Die vor wenigen Tagen erschienene Platte heißt zwar NEON, ist aber durchaus tauglich fürs Tageslicht. Was gut ist in Zeiten, in denen Festivals oft die beste Mög­lichkeit bieten, sich neuen Fans zu präsentieren. Und das können, sollen, müssen Negative dringend tun. Denn die Truppe um Sänger Jonne Aaron täte gut daran, sich auch außerhalb der Finstergemeinde einen Ruf zu erspielen. Ihr Rock schlägt nämlich nur zum Teil in dieselbe Kerbe wie der der Kollegen von HIM & Co. – Negative lassen auch den klassischen Rock nicht außen vor. Hooks? Gebongt. Eine Prise Glam? Auch das. Aerosmith und Guns N’Roses? Idole, klar! Brav. Und schwarze Klamotten? Wenn es sein muss. Muss es aber nicht immer. Damit kann man arbeiten.

TEILEN
Vorheriger ArtikelTarja Turunen
Nächster ArtikelOceansize