Beach Boys_NewsopenerFür immer Sommer – die Beach Boys sind zurück!

Wer sie als die Beatles der USA bezeichnet, liegt sicher nicht ganz falsch. Etwa zur gleichen Zeit entstanden, erschufen auch die Beach Boys eine Reihe von globalen Superhits, die noch Jahrzehnte später Menschen in allen Erdteilen auf Anhieb erkennen, selbst wenn sie noch nie von der Band gehört haben. Ihr Platz im Olymp der Musikgeschichte ist ihnen sicher.

Im Gegensatz zu den Beatles aber sind die Kalifornier bis heute, oder sagen wir besser: heute wieder aktiv. Nach langen Jahren ohne das von psychischen Problemen geplagte Urmitglied und musikalische Genie Brian Wilson an Bord fand der verlorene Sohn wieder zu seinen ehemaligen Wegbegleitern, um 2011, 50 Jahre nach Gründung der Truppe, eine Reunion bekannt zu geben. Und zwar nicht nur eine Tour, um noch mal ordentlich Kohle aus PET SOUNDS zu quetschen, sondern auch noch ein neues Album namens THAT‘S WHY GOD MADE THE RADIO. Diese historischen Shows wurden allen Befürchtungen – und Wilsons teilweise bedenklichen Auftretens – zum Trotz zu verzauberten Nostalgie-Happenings. „Ein in jeder Hinsicht verblüffender Konzertabend“, jubelte die Stuttgarter Zeitung.
Wer keines der Tickets ergatterte, kann sich nun mit der liebevoll aufgemachten Compilation FIFTY BIG ONES – GREATEST HITS trösten. Oder den remasterten Neuauflagen der zwölf wichtigsten Alben der Band – teilweise in Mono- und Stereoabmischung! Die Kaufberatung liefern wir mit der Werkschau auf Seite 108 passenderweise gleich mit, aber eines steht fest: Diese ›Good Vibrations‹ schwingen bis in alle Ewigkeit!