OASISKain und Abel des Brit-Rock: Sie küssten, schlugen und trennten sich.

Auch wenn Noel und Liam derzeit kein Wort mehr miteinander reden – ihr Oasis-Backkatalog bleibt äußerst lu-krativ. TIME FLIES… 1994 – 2009 nennt sich die konzertierte Aktion, die auf gleich mehreren Formaten erstmals sämtliche 26 Singles vereint: 23 UK-Top-Ten-Platzierungen und acht Nummer-eins-Hits. Von ›Supersonic‹ bis ›Falling Down‹ wollen Oasis einmal mehr großspurig beweisen, dass sie besser sind als jene Band, der sie sich karmisch verbunden wähnen: The Beatles.

Wer nach dem Genuss von ›Wonderwall‹, ›Shakermaker‹, ›Don’t Look Back In Anger‹ oder ›Whatever‹ noch immer nicht genug bekommen kann vom rüden Pop aus Manchester, der sollte sich die Deluxe-Version in Box-Form besorgen: Hier findet sich auf insgesamt vier CDs auch noch der komplette Mitschnitt des letzten Oasis-Konzerts im Londoner Roundhouse vom 21. Juli 2009. Desweiteren liegt eine DVD mit sage und schreibe 36 raren Videoclips bei, darunter auch speziell für den britischen und amerikanischen Markt angefertigte Versionen. Und wem das noch immer nicht genügt, der kann sich als zusätzliches Sammlerstück die limitierte Vinyl-Auflage mit jeweils fünf schwarzen Scheiben zulegen.