oasisDie offizielle Oasis-Dokumentation zeigt den Aufstieg der Band zu Weltruhm und kommt mit Interviews der in Hassliebe verbundenen Gallagher-Brüder daher.

„Oasis waren großartig, ihre Stärke waren ich und Liam. Es war auch das, was die Band am Ende gegen die Wand fahren ließ“, sagt Noel Gallagher in der ersten Vorschau auf „Supersonic“. Damit dürfte klar sein, worum es in der Doku geht: die Gallagher-Brüder, ihr schwieriges Verhältnis zueinander und ihren Weg zum Ruhm.

Der Film wurde produziert von Asif Kapadia und James Gay-Rees, den Machern von „Amy“, der Filmbiografie über Amy Winehouse, die im vergangenen Jahr erschienen ist. Es wird darin unter anderem Interviews mit Noel und Liam Gallagher sowie ihrer Mutter zu sehen beziehungsweise hören geben. Regie führte Mat Whitecross.

Der sagt kürzlich zu einer Reunion der streitbaren Brüder unter dem Dach von Oasis: „Keiner der beiden hat die Idee einer Wiedervereinigung ausgeschlossen. Es wird passieren, da bin ich sicher. Die Vorstellung, sie nie wieder zusammen zu sehen, ist undenkbar.“ Auch Liam machte den Fans zuletzt zumindest vage Hoffnung in der Hinsicht.

„Supersonic“ kommt in Großbritannien am 2. Oktober in die Kinos, wann es in Deutschland so weit ist, steht noch nicht fest. Allerdings soll die Dokumentation auch auf DVD erscheinen.

Hier ist der Trailer zur offiziellen Oasis-Dokumentation „Supersonic“: