Ozzy Osbourne: Kurz vor dessen Tod telefonierte er noch mit Lemmy

lemmyWie er jetzt verraten hat, sprach Ozzy Osbourne mit Lemmy, kurz bevor der starb. Er habe seinen Kollegen sogar noch am Sterbebett besuchen wollen.

Am Rande der „Golden Gods“-Verleihung in London sprach Ozzy Osbourne mit dem „Metal Hammer“ über sein letztes Gespräch mit Lemmy.

„Ich habe ihn am selben Tag angerufen, an dem er gestorben ist“, so Osbourne. „Ich wusste, er würde sterben. Er erkannte mich gar nicht mehr… Ich musste ihm sagen: ‚Es ist Ozzy, Lem.'“

Als er als Antwort nur ein „Gurgeln“ erhalten habe, habe er gesagt: „Lemmy, verdammt, bleib da, ich komme.“ Er habe sofort seine Frau Sharon gerufen: „Fuck it, los in den Wagen, wir fahren zu seinem Appartement.“

Doch gerade, als sie aufbrechen wollten, habe Sharon ihm mitgeteilt: „Lass es, er ist gerade gestorben.“ „Und ich sagte nur: ‚Oh Gott‘, und musste mich hinsetzen. Es traf mich wirklich sehr.“

Lemmy ist am 28. Dezember 2015 gestorben, er hatte Ozzy auf dessen erste US-Tournee begleitet. „Gute Zeiten“, erinnert sich Ozzy heute. „Es waren gute Jungs, ich vermisse sie alle sehr, um ehrlich zu sein“, sagte er auch im Hinblick auf die jüngste verstorbenen Motörhead-Mitglieder Phil Taylor und „Fast“ Eddie Clarke.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here