pearl jamGestern Abend hielt Barack Obama seine letzte Rede als US-Präsident. Eddie Vedder war dabei und coverte Patti Smith und Neil Young, wie Fanvideos zeigen.

Die Präsidentschaft von Barack Obama geht unaufhaltsam ihrem Ende entgegen. Am Dienstagabend (10. Januar) hielt Obama in Chicago eine emotionale Abschiedsrede, in der er unter anderem auf die Zukunft der USA vorausblickte und sich bei seiner Familie bedankte.

Bevor es losging, lieferte Eddie Vedder ein kurzes einleitendes Set, bei dem er vom Chicago Children’s Choir unterstützt wurde.

Wie „Billboard“ berichtet, spielte Vedder ›Rise‹ aus seinem Soundtrack zum Film „Into The Wild“, Neil Youngs ›Rockin’ In The Free World‹, ›People Have The Power‹ von Patti Smith und den Anti-Apartheid-Song ›(Something Inside) So Strong‹.

Zwar wurde der Auftritt nicht im Live-Stream festgehalten, allerdings geben einige kurze Videos aus dem Publikum einen Eindruck der Performance.

Hier sehen: Obama verleiht Bruce Springsteen die „Medal Of Freedom“…