criss-coverIm April erscheint bei uns die deutsche Fassung der Autobiografie „Ungeschminkt” von Peter Criss, Gründungsmitglied und originaler „Catman“ von Kiss. Er hat unter-anderem den Song ›Beth‹ mitgeschrieben, den größten Hit der Band in den Vereinigten Staaten. Es ist ein Buch, das seit seinem Erscheinen im Oktober letzten Jahres in den USA unter Fans und Kritikern gleichwohl geliebt und gehasst wird. Bei uns könnt ihr exklusiv schon einmal ein paar Auszüge aus dem Werk lesen und in Deutschland noch nie veröffentlichte Fotos sehen.

An einem Samstagabend im April 1972 feierten wir gerade eine Party in unserer Wohnung in Canarsie, als das Telefon klingelte. Lydia ging ran und rief mich. „Irgendein Typ, der wegen der Anzeige anruft.” Ich war betrunken von portugiesischem Wein und hatte einen Joint geraucht, nahm aber trotzdem den Hörer. „Hallo, Gene Simmons hier. Ich habe deine Anzeige gelesen und würde dir gern ein paar Fragen stellen”, sagte der Typ am anderen Ende. Er hatte eine tiefe Stimme und betonte jedes Wort wie ein Lehrer, der zu seinen Schülern spricht. […]

Wir sprachen ziemlich lange miteinander, und irgendwann erzählte er mir, er habe mit seinem Freund Paul eine Band namens Wicked Lester. Sie hätten ein paar Aufnahmen gemacht und einen Vertrag für ein Album, aber daraus würde nichts werden, weil sie die anderen in der Band nicht mochten – sie wollten eine neue Band gründen. So wie er das sagte, klang alles sehr positiv. Als er sagte, dass ihr Produzent Ron Johnson sei, wurde mein Interesse so richtig geweckt. Ron Johnson hatte an unserem Chelsea-Album als Tontechniker gearbeitet. Als er mich fragte, ob ich ihn und Paul in den Electric Lady-Studios im Village treffen wolle, wo sie ihre Aufnahmen gemacht hatten, war ich sprachlos. Das war das Studio, das Hendrix gehört hatte! Jetzt wollte ich diesen Kerl, der mir diese albernen Fragen gestellt hatte, unbedingt kennenlernen. […]

1
2
3
4
5
6
TEILEN
Vorheriger ArtikelTürchen 19
Nächster ArtikelTürchen 20