Technik-Liebhaber aufgepasst: Das Mischpult, das vielen großen Namen im Musikgeschäft legendäre Aufnahmen bescherte, wird in Kürze zur Versteigerung freigegeben.

Ab dem 19. März 2017 kann man das Aufnahme-Mischpult EMI TG 12345 MK IV im Hauptsitz des Traditions-Auktionshauses „Bonhams“ in London begutachten. Grund hierfür ist die geplante Versteigerung der Konsole am 27. März 2017 in New York. Das Mischpult war nicht nur Herzstück des Studio 2 der Abbey Road Studios, sondern darüber hinaus auch noch eine von zwei Spezialanfertigungen von EMI Engineers.

Als würde das nicht schon genügen, hat das Aufnahme-Mischpult auch noch einige große Namen der Musikgeschichte auf dem Kerbholz: Paul Mc Cartney nahm darüber ebenso wie Ringo Starr, George Harrison, Kate Bush oder später auch The Cure seine Songs auf.

Den Preis in die Höhe treiben dürfte jedoch vor allem der Name Pink Floyd. Genau jene legendäre Formation nämlich nahm ihr Jahrhundertwerk THE DARK SIDE OF THE MOON mit besagtem EMI TG 12345 MK IV auf.

Der Startpreis für das gute Stück wurde noch nicht offiziell kommuniziert. So viel sollte aber klar sein: Wer Interesse an dem sagenumwobenen Aufnahme-Mischpult hat, sollte wohl jetzt schon mit dem eisernen Sparen beginnen.