Okta Logue kommen aus der Geburtsstadt von Schauspieler Günter Strack. Wer die Band aus Darmstadt näher inspiziert, erkennt sofort ihre Vorliebe für übergewichtigen Psychedelic-Rock, der an Größen wie The Band, Pink Floyd und Jefferson Airplane erinnert. Die Wahl der Lieblingsscheiben ist fast basisdemokratisch ausgefallen: Philip Meloi (Gitarre) kürt Bruce Springsteen, Nicolai Hildebrandt (Orgel) sucht Hot Water Music aus und Drummer Robert Herz hat Tom Waits ein kleines Denkmal gesetzt. Nur Sänger Benno Herz (Vocals, Bass) durfte mit Nick Drake und Devendra Banhart gleich zwei Platten auswählen. Let’s go.