Killing In The NameKomponist Nick Proch verpasst dem Rage Against The Machine-Song ein Orchester-Arrangement – und plant ein ganzes Album mit Neufassungen.

Ob er damit allen Rage Against The Machine-Fans eine Freude macht, bleibt abzuwarten: Auf jeden Fall hat der Komponist Nick Proch sich ›Killing In The Name‹ vorgeknöpft und den Track mit einem kompletten Orchester aufgenommen. Doch dabei soll es nicht bleiben. Mit der Neufassung wirbt Proch um Spenden für ein ganzes Album voller Coverversionen. Darauf sollen unter anderem Pearl Jams ›Black‹, ›Hysteria‹ von Muse und das My Chemical Romance-Stück ›Welcome To The Black Parade‹ enthalten sein.

Ungewohnte Interpretationen des Rage Against The Machine-Songs scheinen in Mode zu sein. Kürzlich erst gab es ein witziges ›Killing In The Name‹-Cover der Sock Puppet Band.

Hier könnt ihr euch die Orchesterfassung von ›Killing In The Name‹ anhören: