bachman, randyDer Erzengel, ein bisschen ungewohnt.

Als Frontmann von Bachman-Turner Overdrive wirkte er stets wie ein verirrter Holzfäller, nie hätte man gedacht, dass in dem bärtigen Kanadier ein humorvoller Plauderer steckt. Das Konzept von „Vinyl Tap“ ist unterhaltsam, Randy Bachman erinnert sich an vergangene Zeiten und große Hits, verbreitet komische Geschichten und spielt im Anschluss mit einer fitten Band eben diese Gassenhauer wie etwa ›Shakin‘ All Over‹, ›No Time‹ etc. Und der Mann hat tatsächlich was zu erzählen. Seine Karriere begann mit Guess Who, deren Hit ›American Woman‹ eine Absage an die amerikanische Freiheitsstatue und den Viet-namkrieg war. Später wurde Bachman Mormone, was die Beziehungen zu den anderen Bandmitgliedern verkomplizierte. Schließlich trennten sich beide Seiten, der Gitarrist/Vokalist startete Bachman-Turner Overdrive, eine melodische Hard Rockband. Amüsiert erzählt der Mann aus Winnipeg, dass ihr größter Erfolg ›You Ain’t Seen Nothing Yet‹ eher ein Abfallprodukt war, dass nur zufällig an die Ohren der Plattenfirma drang. Die war begeistert und machte ihn zur #1 in den USA. Bachman hat im Laufe seiner Karriere 40 Millionen Platten verkauft und 120 Gold- und Platinscheiben gefeiert. Inzwischen kein Mormone mehr, hat er sich einen humorvollen Blick aufs Musikgeschäft zugelegt. Klassische Hits und amüsante Anekdoten machen diese DVD zu einer kurzweiligen Angelegenheit.