Review: Little Steven & The Disciples Of Soul – SOULFIRE LIVE!

Little Steven Soulfire Live

Entfesselt: vier Stunden glühender Soul-Rock!

Eine bessere Zusammenstellung all dessen, was Little Steven ausmacht, gibt’s nicht. SOULFIRE LIVE! versammelt Konzert-Aufnahmen aus Europa und Nordamerika im vergangenen Jahr, der Mann aus New Jersey spielt sich hier über drei CDs und rund vier Stunden durch Klassiker wie ›Out Of The Darkness‹ und Songs vom jüngsten Studioalbum, er covert Tom Petty (›Even The Losers‹), AC/DC (›You Shook Me All Night Long‹ zu Ehren Malcolm Youngs) oder John Lennon (›Working Class Hero‹) und erzählt von Bruce, Southside Johnny und dem heiß geliebten Motown-Sound von Idolen wie den Temptations. Dazu verteilt er Spitzen gegen die aktuelle US-Politik und predigt die vereinende Kraft des Rock’n’Roll als Mit­­tel gegen die niederdrückenden Verhältnisse. Die Background-Sängerinnen, die hervorragende Bläser­sektion und Van Zandts eigene schneidende Gitarre fügen sich ein in eine entfesselte Feier der Musik vor allem der 60er-Jahre, in der Soul, Funk und DooWop organisch verschmelzen. Geschichtsstunde, Party und Gottesdienst in einem.

8/10

Little Steven & The Disciples Of Soul
SOULFIRE LIVE!
UNIVERSAL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here