Progressiv und trotzdem eingängig.

Die Jungs von Circus Maximus mausern sich langsam aber sicher vom Geheimtipp zu einer festen Größe im pro- gressiven Bereich der harten Töne. Auf ihrem neuen Werk NINE zelebriert die Truppe verspielte, oftmals komplexe Songstrukturen, bei denen die Eingängigkeit trotz teilweiser Überlänge nicht zu kurz kommt. Eingängigkeit und progressiver Hard Rock/ Metal – geht das überhaupt? Wer diese Frage beantwortet haben möchte, führe sich doch bitte einmal ›Architect Of Fortune‹, ›I Am‹ oder ›Burn After Reading‹ zu Gemüte – diese Lieder geben die richtige Antwort. Sicher wird NINE nicht bei jedem auf offene Ohren stoßen, trotzdem dürften sich Circus Maximus mit diesem Werk neue Freunde erspielen und bei ihren alten Fans offene Türen einrennen.