Rize of the Fenix

Tanac und Cious D sind wieder da!

Auferstanden aus den Trümmern ihres Kino- Flops „Kings Of

Rock“ haben sich die Humor- Rocker von Tenacious D Versagensängste und Staub von den Schultern geklopft und nehmen jetzt mit ihrem dritten Album RIZE OF THE FENIX erneut Anlauf. Gleich im Titel- Song, der ein stilistischer Ritt durch die Rock-Historie ist, verarbeiten Jack Black und Kyle Gass ihr vergangenes Unglück und feiern ihre Rückkehr. Wie gewohnt wird auch dieses Album durch minutenlange humoristische Diskussionen und Streitereien der beiden Hauptakteure aufgelockert. Höhepunkte sind die Songs ›Roadie‹ und ›The Ballad Of Hollywood Jack And The Rage Kage‹. Musikalisch profitiert dieses Werk vom genialen Schlagzeugspiel des unverwechselbaren Dave Grohl, der seine Künste zu allen Tracks beigesteuert hat. Besonders auffällig ist auch die gesangliche Steigerung von Jack Black, der mal an AC/DCs Brian Johnson, mal an Tom Waits erinnert. RIZE OF THE FENIX ist ein unglaublich witziges aber auch musikalisch wertvolles Album.