loureed-portrait-hrAußerdem gehören Stevie Ray Vaughan, Joan Jett, Paul Butterfield und Bill Withers zu den Geehrten. Ringo Starr erhält den „Award For Musical Excellence“.

Die Ruhmeshalle des Rock’n’Roll bekommt Zuwachs: Lou Reed, Green Day, Joan Jett and the Blackhearts, Stevie Ray Vaughan and Double Trouble, die Paul Butterfield Blues Band und Bill Withers werden in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen. Zudem wird Ringo Starr mit dem „Award For Musical Excellence“ geehrt, The „5“ Royales erhalten den „Early Influence Award“. Die Einführungszeremonie findet am 18. April in Cleveland statt.

Green Day-Frontmann Billy Joe Armstrong sagte dem Rolling Stone: „Ich versuche immer noch, das zu verarbeiten. Wir sind in unglaublicher Gesellschaft. Die Hall Of Fame war immer etwas ganz Besonderes für mich, weil meine Helden darin sind.“ Joan Jett erklärte: „Das ist die Erfüllung von allem, was du dir als Musiker immer erträumt hast.“

Lou Reed und Ringo Starr waren beide bereits als Mitglieder von Velvet Underground beziehungsweise den Beatles aufgenommen worden. Nun sind sie auch als Solokünstler vertreten.