Rolling Stones LiveAm Bahnhof im britischen Dartford, wo Mick Jagger und Keith Richards sich kennen lernten, verweist nun eine Gedenktafel auf das folgenreiche Aufeinandertreffen.

Es ist eine Begegnung, die die Rockgeschichte verändert hat wie kaum eine andere: Im Jahr 1961 laufen sich die Teenager Mick und Keith auf dem Bahnhof im englischen Dartford zufällig über den Weg. Mick hat einige Blues-Platten im Gepäck, Keith seine Höfner-Gitarre. Die beiden erkennen sich wieder – sie hatten dieselbe Grundschule besucht – und kommen ins Gespräch. Der Rest ist bekannt.

An der Stelle dieses schicksalsträchtigen Aufeinandertreffens ist am Donnerstag im Rahmen einer kleinen Zeremonie eine runde Gedenkplatte angebracht worden, auf der zu lesen ist: „Mick Jagger und Keith Richards haben sich am 17. Oktober 1962 auf Bahnsteig 2 getroffen und dann die Rolling Stones gegründet – eine der erfolgreichsten Bands aller Zeiten.“

Lokalpolitiker Jeremy Kite sagte: „Der Bahnsteig hat eine kleine aber wichtige Rolle in der Pop-Geschichte inne. Ich hoffe, dass in Zukunft viele tausend Reisende mit Freude auf das Schild schauen und erkennen werden, welchen Anteil der Bahnhof am Entstehen der Rolling Stones hatte.“