Schon im Dezember könnten The Rolling Stones ins Studio gehen, um ein neues Album aufzunehmen.

Dies gab Gitarrist Ronnie Wood jetzt in einem Interview mit ABC Radio bekannt.

Nachdem bereits Keith Richards und Mick Jagger von einem möglichen kommenden Stones-Album gesprochen hatten, meinte jetzt Wood zum Thema: „Vielleicht gehen wir im Dezember ins Studio und nehmen ein paar Nummern auf. Und dann werden wir ja sehen, wie alles läuft. Ein Schritt nach dem anderen.“

Dieses Statement bestätigt vorangegangene Aussagen von Keith Richards, laut derer die Band einen Nachfolger des 2005er Albums A BIGGER BANG plane. Frontmann Jagger äußerte sich ebenfalls darüber, dass es „sehr nett“ wäre, ins Studio zu gehen. Weiter meinte er: „Ich habe viele neue Songs. Für alle davon habe ich schon richtig gute Demos gemacht.“

Wann dann das 23. Studioalbum der Stones erscheinen soll, ist bislang noch unklar.