817k7UkqfNL._SL1500_Generationenübergreifendes Schwitzen.

Seit Einführung des „Move“-Systems dürfen auch PlayStation 3-Besitzer bewegungsgesteuert spielen. Einer der ersten Titel nennt sich SPORTS CHALLENGE und zwingt in sechs Disziplinen zum Tausch von Couch, Chipstüte und Joypad gegen aufrechte Haltung und Körpereinsatz.

Speziell im Vier-Spieler-Kreis treiben Frisbee-Golf, Boccia, Schwertkämpfe, rasante Beach-Volleyball/Tischtennis-Partien und ruhige Hände verlangendes Bogenschießen die Gute-Laune-Kurve in die Höhe. Wie Nintendos erfolgreiches Konkurrenzprodukt WII SPORTS setzt das grafisch ähnlich schlichte SPORTS CHALLENGE voll und ganz auf Zielgruppenoffenheit: Dank ausführlicher Einführungskurse verinnerlichen Kinder, Senioren, Gelegenheitszocker und Konsolen-Profis die einfache, natürliche und äußerst präzise Steuerung identisch schnell.

Eine enthaltene Spaßbremse sollte allerdings keinesfalls zum „Move“-Standard werden: Vor Beginn jeder Disziplin bnötigt die Hardware einige Sekunden, um die Spielerposition zu erfassen.