Toto: ›Africa‹ in der namibischen Wüste verewigt

Im Radio läuft das Lied fast täglich, in einer afrikanischen Wüste könnten Fans dem Hit seit Kurzem sogar in Dauerschleife lauschen.

Der deutsch-namibische Künstler Max Siedentopf hat in der 55 Millionen Jahren alten, namibischen Wüste sechs von Solarenergie angetriebene Lautsprecher installieren lassen. Diese sollen den verlassenen Teil des südwestafrikanischen Landes auf ewig mit ›Africa‹ beschallen, so der 27-Jährige.

Toto landete 1982 mit diesem Song auf Platz 1 der US-amerikanischen Charts, in Deutschland reichte es immerhin für Platz 14. Und im Netz sind die Achtziger nie zu Ende gegangen: Hier hat ›Africa‹ auf YouTube mittlerweile mehr als 442 Millionen Aufrufe geschafft.

Toto ist 2019 wieder in Deutschland auf Tour:

30.06. Berlin, Zitadelle Open Air
02.07. München, Tollwood Festival
14.07. Gelsenkirchen, Amphitheater
17.07. Füssen, Barockgarten
18.07. Salem, Schloss Open Air

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here