WhitesnakeAufwändige Box mit unveröffentlichten Live-Aufnahmen.

Wenn es aktuell wenig zu verdienen gibt, graben Plattenfirmen gerne Uraltaufnahmen aus, schicken sie durch das übliche Remastering-Prozedere und hübschen alles mit vermeintlich seltenen Fotos jener Jahre auf. Man könnte also getrost gähnen und die sogenannten SUN-BURST YEARS 1978 – 1982 als kalten Kaffee abtun. Aber weit gefehlt: Die aufwändig zusammengestellte Box im LP-Format brilliert nämlich mit drei echten Schmankerln – und zwar nicht nur für Whitesnake-Fans, sondern für Anhänger traditioneller Rockmusik generell. Die enthaltenen Studioalben TROUBLE, LOVEHUNTER, READY AN’ WILLING, COME AN’ GET IT und SAINTS & SI- NNERS sowie die Konzertwer-ke LIVE AT HAMMERSMITH und LIVE…IN THE HEART OF THE CITY müsste man in remasterter Version nicht um jeden Preis besitzen, sehr wohl dagegen die zwei bislang unveröffentlichten Konzerte vom Reading Rock Festival aus den Jahren 1979 und 1980. Damals, noch mit den Gitarristen Micky Moody und Bernie Marsden, waren Whitesnake in erster Linie eine Bluesrock-Truppe, deren stilistische Ausrichtung weitaus besser zu Herrn Coverdale passte als das bisweilen hysterische Metal-Gekreische, das er auf einigen seiner späterer Werke kultivierte.

Ebenfalls Bestandteil der BOX ’O’ SNAKES: eine DVD, unter anderem mit raren Live-Aufnahmen des britischen Fernsehsenders BBC und einem bisher ungesehenen Konzert aus Washington, das während der Tournee zu READY AN’ WILLING mitgeschnitten wurde. Reden wir also nicht lange um den heißen Brei herum: Diese Box muss man als Whitesnake-Fan unbedingt im Regal haben!